Flughafen Willy Brandt

Das Projekt Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“

Was lange währt, wird letztlich gut? Die Bewahrheitung dieses Sprichwortes für den neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER) mit dem Beinamen „Willy Brandt“  bleibt nach wie vor zu erhoffen. Die Eröffnung im Juni 2012 wurde kurzfristig abgesagt und bisher ist immer noch kein abschließendes neues Datum vorhanden. Jüngere Pressemeldungen unterstreichen aber die Befürchtungen, dass mit einer Eröffnung nicht vor dem Jahr 2015 zu rechnen ist.
Die vielfältigen und teilweise nicht mehr nachvollziehbaren Verzögerungen sorgten für mehrere entlassene Vorstände, die Überlastung des Flughafens Tegel, hitzige Diskussionen und viel Ärger in Politik und Öffentlichkeit.
Die Erwartungen an das riesige Flughafenprojekt sind jedoch weiterhin groß: Mit seiner Inbetriebnahme soll der gesamte Luftverkehr der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg auf den neuen Flughafen konzentriert und die Flughäfen Tegel und Schönefeld geschlossen werden. Nach wie vor erhofft man sich durch diese Bündelung eine größere wirtschaftliche Dynamik und schließlich die Schaffung zahlreicher neuer Arbeitsplätze. Für zukünftiges Wachstum hält der Standort genügend Kapazitäten bereit, im Masterplan des Flughafens existieren bereits Pläne für eine modulare Erweiterung.

Optimale Vernetzung angestrebt

Internationale Flüge, ein Autobahnanschluss und ein Bahnhof direkt unter dem Terminal: Der neue Flughafen Berlin Brandenburg soll durch eine optimale Vernetzung von Luft-, Bahn- und Straßenverkehr überzeugen.
Der unterirdische Bahnhof ist mit vier Fernbahn- und zwei S-Bahngleisen optimal an das Schienennetz angebunden. So ist die Einbettung einerseits in den Berliner Nahverkehr und andererseits in das ICE-Fernnetz gewährleistet. Mit dem „AirportExpress“-Bus können Fluggäste die Berliner Innenstadt schnell auf dem Straßenweg erreichen. Die Autobahn A113 und die vierspurige Bundesstraße B96a binden den Flughafen auch für den Individualverkehr hervorragend an.

Infrastruktur im Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“

Innerhalb des Flughafens sollen kurze Wege, ein Wegeleitsystem und interaktive Touchscreens für Reisekomfort und Orientierung sorgen: In dem sechsgeschossigen Terminal direkt über dem Bahnhof führen Rolltreppen und Aufzüge unmittelbar zu den Check-in-Schaltern, die wiederum zügig zur Sicherheitskontrolle und den Gates hinführen. Das Terminal liegt zwischen den beiden Start- und Landebahnen. Hier treffen die gesamten in- und ausländischen Ankünfte und Abflüge zentral zusammen.